RA StB von Holt home
Sachgebiete
Verein
Vorstand/Geschäftsführer
Gemeinnützigkeitsrecht
Gemeinnützige GmbH
Gemeinnützige AG
Grundlagen
Chancen und Risiken
Satzung
Auslagerung/Ausgliederung
Stiftung
Spendenrecht
Socialfranchise
Corporate Compliance
Due Diligence
Kooperation/Vernetzung
Rechtsprechung, Erlasse
FAQ
Workshopthemen
Vortragsthemen
Service
Literatur
Seminarveranstalter
socialnet
vereinsrecht.de
Kontakt
Impressum, Haftung, Auskünfte
Allgemeine Suche über diese WebSite
ohne FAQ
 
Suche unter FAQ
 

GmbH

Rahmenbedingungen der gemeinnützigen AG

  • Gründung und Ausstattung

    Stammkapital 50.000,00 € (Mindestkapital)
    als Betriebsmittel im laufenden Betrieb einsetzbar
    Beschränkungen bestehen bei Geschäften mit den Aktionären (sog. Nachgründung)

    nur geringe Spielräume bei der Satzungsgestaltung
    z. B. Zustimmungsvorbehalte, Aktienausgestaltung, genehmigtes Kapital, Beirat

    notarielle Beurkundung:
    Satzung, Bestellung des ersten Prüfers und Aufsichtsrats durch die Gründer

    Aufsichtsrat bestellt den Vorstand (Schriftform genügt)
    vor Anmeldung der Gesellschaft zum Handelsregister

    Eintragung im Handelsregister
    vorher besteht die Gesellschaft als solche nicht -> Handelndenhaftung

  • Organisation und Betriebsführung

    ausschließliche Geschäftsführungskompetenz des Vorstandes
    -> keine Einzelweisungsbefugnis der Aktionäre
         aber ad hoc-Zustimmungsvorbehalte für Einzelgeschäfte möglich

    Vorstand haftet für sorgfältige Unternehmensleitung
    keine Haftung für unternehmerische Risiken

    Buchführung / Bilanzierung / Prüfung als Kapitalgesellschaft

    ideelle Prägung nach dem AG zulässig
    Gewinnerzielungsabsicht danach nicht erforderlich

  • Steuerbegünstigung

    weitgehende Gleichstellung mit dem Verein

    Ausschüttungen an steuerbegünstigte Aktionäre zulässig
    wenn die Satzung Ausschüttungen gestattet

    umsatzsteuerliche Organschaft mit Aktionär denkbar

© 2002 - 2016 RA StB von Holt, Bonn 08.02.2016