RA StB von Holt home
Sachgebiete
Verein
Vorstand/Geschäftsführer
Gemeinnützigkeitsrecht
Gemeinnützige GmbH
Gemeinnützige AG
Auslagerung/Ausgliederung
Stiftung
Spendenrecht
Socialfranchise
Corporate Compliance
Due Diligence
Kooperation/Vernetzung
Rechtsprechung, Erlasse
FAQ
Workshopthemen
Vortragsthemen
Aktuelles zum Steuerrecht
Gemeinnützigkeit und Haftung
Gemeinnützigkeitsrecht
Die GmbH-Ausgliederung
Outsourcing-Varianten
Kooperation Vernetzung Fusion
Chancen-/Riskmanagement
Corporate Compliance
Fundraising und Sponsoring
Due Diligence
Franchise in der Sozialwirtschaft
Der eingetragene Verein
Die gemeinnützige Stiftung
Die gemeinnützige AG
Vereinsgeschäftsführerhaftung
Haftung des Vereinsvorstandes
Haftung der Organmitglieder
Haftung von Aufsichtsräten
Die Jahresabschlussprüfung
Service
Literatur
Seminarveranstalter
socialnet
vereinsrecht.de
Kontakt
Impressum, Haftung, Auskünfte
Allgemeine Suche über diese WebSite
ohne FAQ
 
Suche unter FAQ
 

Persönliche Haftung des Vereinsgeschäftsführers

Zunehmend werden Leitungskräfte gemeinnütziger Träger straf- und zivilrechtlich in Anspruch genommen. Geänderte Finanzierungsbedingungen, vermehrte Konkurrenz und wachsende Größe der Geschäftsbetriebe führen zu steigenden Haftungsrisiken.

Umfang und Ausmaß der persönlichen Haftung der Vereinsgeschäftsführer und -vorstände richten sich nach den Bestellungsmodalitäten (Arbeitsverhältnis, Berufung zum besonderen Vertreter oder Vorstandsmitglied). Weiterhin sind die Weisungsgebundenheit des Vereinsgeschäftsführers / Vorstandsmitglieds sowie die Art der Pflichtverletzung von Bedeutung.

In dem Vortrag werden die unterschiedlichen Haftungsrisiken erläutert. Anschließend werden detaillierte Vorschläge zur Risikominimierung vorgestellt und die praktischen Konsequenzen diskutiert. Dadurch wird den Teilnehmern die Einschätzung ihres persönlichen Risikos und einer optimalen Risikovorsorge ermöglicht.

Der Vortrag ist aufgrund der ähnlichen Rechtslage auch für Geschäftsführer / Verwaltungsleiter von Stiftungen interessant.

© 2002 - 2016 RA StB von Holt, Bonn 30.05.2016