RA StB von Holt home
Sachgebiete
Verein
Vorstand/Geschäftsführer
Gemeinnützigkeitsrecht
Gemeinnützige GmbH
Grundlagen
Gesellschaftsvertrag
FAQ
Gemeinnützige AG
Auslagerung/Ausgliederung
Stiftung
Spendenrecht
Socialfranchise
Corporate Compliance
Due Diligence
Kooperation/Vernetzung
Rechtsprechung, Erlasse
FAQ
Workshopthemen
Vortragsthemen
Service
Literatur
Seminarveranstalter
socialnet
vereinsrecht.de
Kontakt
Datenschutz
Impressum, Haftung, Auskünfte
Allgemeine Suche über diese WebSite
ohne FAQ
 
Suche unter FAQ
 

FAQ - Gemeinnützige GmbH

 

zurück zur Übersicht zu den Rubriken

 

Rubrik 'Gemeinnützigkeit'

 

  1. Ist das Halten einer GmbH-Beteiligung steuerlich als Vermögensverwaltung zu beurteilen?

  2. Ist ein Mitteltransfer zwischen Verein und GmbH gemeinnützigkeitsrechtlich zulässig?

  3. Welche unterschiedlichen Voraussetzungen werden an den Status der Gemeinnützigkeit einer GmbH oder Stiftung gestellt?

  4. Kann, darf oder muss zwischen Verein und GmbH eine Kostenerstattung für erbrachte Leistungen stattfinden?

  5. Was ist und wie kann eine Betriebsaufspaltung vermieden werden?

  6. Ist die Gemeinnützigkeit einer Organisation gefährdet, wenn sie Einnahmen aus eigener betrieblicher Tätigkeit erzielt?

  7. Ist es einer gemeinnützigen Organisation verboten, Gewinne zu erzielen?

  8. Kann über den Verzicht auf einen Aufwendungsersatzanspruch zu Gunsten einer steuerbegünstigten Organisation auch dann eine wirksame Zuwendungsbestätigung ausgestellt werden, wenn der Anspruch auf eine pauschale Erstattung von Aufwendungen gerichtet ist?

  9. Kann eine gemeinnützige Organisation eine erhaltene Spende vor Ablauf der zeitnahen Verwendungspflicht noch dergestalt „umwidmen“, dass er mittels entsprechender Erklärung des Zuwenders dem Vermögen zugeführt, also als Zustiftung behandelt wird?

  10. Koennte es Schwierigkeiten seitens des Finanzamtes (Anerkennung / Besteuerung etc. ) bei einer gemeinnützigen Organisation geben, die für wirtschaftliche Aktivitäten anstatt einer 100%igen Tochter- GmbH in Deutschland, eine Ltd. in UK gründet?

 

zurück zur Übersicht zu den Rubriken

© 2002 - 2018 RA StB von Holt, Bonn 17.05.2018